Fahrplan Vorstellungsgespräch – So wird es ein Erfolg

Das Vorstellungsgespräch
Wenige Stunden können entscheidend für Ihre berufliche Entwicklung der nächsten Jahre sein. Deshalb ist eine gewissenhafte Vorbereitung auf das Gespräch mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber notwendig. Ein Grundsatz, den Sie bei Ihren Vorstellungsgesprächen immer beachten sollten: Seien Sie Sie selbst, aber der Beste, der Sie sein können. In diesem Leitfaden erfahren Sie einige Tipps, an denen Sie sich orientieren können. Sie sind aber kein Patentrezept, sondern sollen Ihnen eine Hilfestellung geben, um sich auf das individuelle Gespräch erfolgreich vorzubereiten.
Jede gute Vorbereitung beginnt mit grundlegenden Recherchen. Prüfen Sie hierbei vor allem die Internetpräsenz des Unternehmens und informieren Sie sich über folgende wichtige Fakten:
  • null
    Die Unternehmensadresse und die Terminierung des Gesprächs
  • null
    Name und Position der Gesprächspartner
  • null
    Sollten Sie die Namen der Ansprechpartner per E-Mail zugesendet bekommen haben, prüfen Sie die Aussprache der Namen
  • null
    Gründungsjahr des Unternehmens, Mitarbeiterzahl, Unternehmensstandort, wichtige Kunden, Tochtergesellschaften etc.
  • null
    Kennen Sie sich selbst. Sie sollten wissen, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen
Die richtigen Fragen stellen
Erstellen Sie vorab einen Fragenkatalog mit den für Sie wichtigen Fragen. Hierdurch signalisieren Sie dem Unternehmen eine gute Vorbereitung und Sie vergessen keine entscheidungsrelevanten Fragen. Ihr Fragenkatalog sollte folgende Punkte enthalten:
  • null
    Ihr Aufgabengebiet und Ihre Entscheidungsbefugnisse
  • null
    Ihre wichtigsten Aufgaben
  • null
    Der Besetzungsgrund der Stelle (Nachbesetzung, Wachstum etc.)
  • null
    Die Art der Einarbeitung
  • null
    Erfolgsfaktoren der besten Mitarbeiter
  • null
    Alles weitere, was für Ihre Entscheidung wichtig ist
  • null
    Warten Sie bei Fragen zum Gehalt und sonstigen Vergütungen, bis die Gesprächspartner das Thema darauf lenken. In vielen Fällen wird das Thema Gehalt im ersten Vorstellungsgespräch gar nicht angesprochen. Wenn Sie gefragt werden und sich unsicher sind, sagen Sie: „Ich bin mir sicher, dass Sie mir ein faires Angebot machen werden, wichtig ist mir, dass die Aufgabe die Richtige ist.“ Dies kann dafür sorgen, dass Sie positiv überrascht werden.
Ihre Erfolge
Notieren Sie mindestens drei Erfolge aus Ihrem Berufsleben, die Sie besonders hervorheben:
  • null
    Von Ihnen gewonnene Kunden oder besondere Umsätze
  • null
    Erschließung von Märkten
  • null
    Sonstige Erfolge, die Sie von den Mitbewerbern abheben
Der erste Eindruck
Man sollte es nicht extra erwähnen müssen, aber: Unpünktlichkeit ist ein absolutes No-Go. Planen Sie entsprechende Zeiten für die Anreise an und rechnen Sie auch einen möglichen Stau mit ein. Bei Großunternehmen sollte zusätzlich Zeit für die Parkplatzsuche und die Anmeldung beim Werkschutz eingeplant werden.
  • null
    Die richtige Kleidung: Achten Sie auf eine der Aufgabe angemessene Kleidung, denn Kleider machen bekanntlich Leute. Mit einem Anzug oder Kostüm können Sie meist nichts falsch machen.
  • null
    Das Gespräch: Im Vorstellungsgespräch werden beiderseits zahlreiche Fragen gestellt. Ihr potenzieller Arbeitgeber wird geschlossene Fragen (Finden Sie xy richtig?) und offene Fragen (…wie verhalten Sie sich, wenn…) stellen. Hiermit soll Ihre Eignung geprüft werden.
  • null
    Schauen Sie den Gesprächspartnern bei der Begrüßung in die Augen und lächeln Sie. Begrüßen Sie die Unternehmensvertreter mit Ihrem Namen.
  • null
    Setzen Sie sich, wenn es Ihnen der Gesprächspartner anbietet
Weitere Erfolgsfaktoren
  • null
    Auch wenn das Gespräch nicht so verläuft, wie Sie sich es vorgestellt haben, führen Sie es immer so zu Ende, als ob Sie die Stelle wirklich haben wollten. Sie werden positiv in Erinnerung bleiben und möglicherweise eine andere Tätigkeit angeboten bekommen
  • null
    Erläutern Sie Fragen ausführlich ohne große Umschweife auf Randgebiete
  • null
    Stehen Sie zu Ihren Fehlern aus der Vergangenheit und schieben Sie die Schuld nicht auf ehemalige Arbeitgeber oder sonstige Umstände
Sie wünschen sich Unterstützung? Gerne helfen wir Ihnen bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch.
E-Mail: karriere@capera.de
Alle KarriereberaterInnen finden Sie hier.
Menü